Johann Georg Lehmann "Weisenheimer Pfarrbuch von 1833"

Helmut Meinhardt, der langjährige Pfarrer der drei Berggemeinden (2000 - 2019) und Vorsitzende des Vereins für pfälzische Kirchengeschichte, der jetzt in Friedelsheim wohnt, hat ein Buch über den bekannten Pfälzer Pfarrer und Historiker Johann Georg Lehmann geschrieben, und über dessen Vorgänger und Nachfolger. Im Mittelpunkt des 132-Seiten-Buches steht das Pfarrbuch von 1833 von Weisenheim (und Bobenheim) am Berg, das Meinhardt mühsam aus der Handschrift Lehmanns entziffern musste. Im Pfarrbuch, aber auch in den Beiträgen über Lehmann, seinen Nachfolger Hieronymus Hofer und beider Vorgänger Johannes Orttenburger, lässt sich ein pralles Sittengemälde pfälzischer Geschichte erkennen, einer Geschichte geboren aus Armut, Not und Gottvertrauen. Einer Zeit, die geprägt war von den Folgen von Krieg, Verwüstung, Hungersnöten und politischen Verwerfungen.

 Aber es menschelt auch in diesem Buch, das von Dorfbewohnern erzählt, die den Kirchgang vernachlässigen, allerlei Unfug treiben und den Pfarrer nicht bezahlen, von der Verwilderung der Jugend und der Erwachsenen, mangelnden Religionskenntnissen,  unehelichen Kindern oder gar dem “Unwesen” der Wiedertäuferei...

 Lehmann war ein Mann der Wissenschaft, eine Art Universalgelehrter, der über seiner geliebten Geschichtsforschung gelegentlich seine kirchlichen Pflichten vernachlässigte, wofür er von seinen Dekanen immer wieder gerügt wurde. Aber er war auch ein in der Fachwelt angesehener Historiker, brachte es zu zahlreichen Veröffentlichungen – und wurde nicht zuletzt vom bayerischen Königshaus hochgeschätzt. Lehmann war 50 Jahre lang Pfarrer, zuletzt in Nussdorf bei Landau. Dort starb er am 5. August 1876 kurz vor Vollendung seines 78. Geburtstages.

Ein längerer, von Werner Schwartz, ehem. Direktor der Diakonissenanstalt Speyer-Mannheim, geschriebener Beitrag befasst sich mit Hieronymus Hofer, der als Konsistorialrat in Speyer Kirchenkarriere machte und mit seinem “ABC der Armenfürsorge” (1858) eine Grundsatzschrift zur sozialen Frage im Kanton Dürkheim verfasste. Hofer engagierte sich auch praktisch für die Armen in seinem Wirkungsbereich.

Komplettiert wird das Buch durch die Liste der Weisenheimer und Bobenheimer Pfarrer und Presbyter von 1833 bis heute. Alles in allem ein bemerkenswertes, witziges und kenntnisreiches historisches Kleinod, in dem sich viele Dorfbewohner aus der Region wiederfinden werden. Herausgeber des Buches sind die prot. Kirchengemeinden Weisenheim und Bobenheim am Berg. Jochen Weismann (Mannheim), ein Ururenkel von Lehmann, hat das Projekt mit einer großzügigen Spende unterstützt.

Das Buch kostet Euro 7,90 und ist erhältlich über pfarrbuch-lehmann@t-online.de oder helmut.meinhardt@gmx.de - Tel. 06322 - 9598005 und k.clever@t-online.de - Tel. 06353 – 8453.

Eine kleine Vorschau finden Sie in den Gemeindeinfos

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

Liebe Gemeindeglieder!
Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise und derzeit gültigen Regelungen in unseren
Gemeinden:


Gottesdienste
Zum Pfingstfest finden erstmals wieder Gottesdienst statt (mit Terminänderungen
gegenüber dem letzten Gemeindebrief!):


Bislang gelten für mögliche Gottesdienste folgende Bestimmungen:
1) Registrierungspflicht für alle Gottesdienstbesucher beim Einlass mit Name und
Kontaktdaten
2) Einlass und Teilnahme nur mit Mund-Nasen-Schutz
3) Mindestabstand von 2 Meter pro Person in jede Richtung (ausgewiesene Sitzplätze und im
Eingangsbereich)
4) insgesamt nicht mehr Gottesdienstbesucher als 1 Person pro 10 Quadratmeter
5) 4 Meter Mindestabstand zwischen Liturg und Gemeinde
7) kein Zutritt zu den Emporen

Gruppen und Chöre
Ab dem 10. Juni sind wieder Treffen von Gemeindegruppen möglich. Auch der Posaunenchor
kann seine Proben wieder starten. Die Mitglieder erfahren direkt, wie es weitergeht.
Singstunden des Kirchenchores sind bis auf Weiteres noch nicht möglich.
Präparandenstunden laufen analog zu der Entwicklung in den Schulen. Den betreffenden
Familien gehen direkt Informationen hierzu zu.


Hinweis zu Beerdigungen
Trauerfeiern in den Trauerhallen sind weiterhin auf die Teilnahme der engsten
Familienangehörigen unter den Hinterbliebenen begrenzt. Weitere Personen sind aufgrund
der Größe der Trauerhallen nur im Freien möglich.



Aktuelle Termine

Keine Ergebnisse vorhanden.
Sa, 31.10.2020 19:00 Uhr Reformationsfest
Gottesdienst in Bobenheim am Berg
Erntedank
Pfarrer Oliver Herzog
Prot. Kirche